Als Lebens­mutmacherin begleite ich dich auf deiner Reise zu dir selbst

 

Als Lebens­mutmacherin begleite ich dich auf deiner Reise zu dir selbst

Mir ist es wichtig, dass du dir selbst vertraust und ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben führst

Warum liegt mir das so am Herzen?

Weil ich selbst erfahren habe, wie kostbar Lebenszeit ist.

Die Krebsdiagnose meines Mannes und sein Tod im Sommer 2012 haben mein Leben und mich komplett verändert.

Nach der ersten Schock- und Trauerphase stellte ich mir die Frage:

Welchen Sinn möchte ich meinem Leben geben?

Wie nutze ich die mir verbleibende Zeit so, dass ich am Ende sagen kann, ich hatte ein erfülltes Leben?

Mit diesen Fragen im Gepäck setzte ich den ersten Schritt auf der Reise zu mir selbst. Mir war klar, um ein wirklich erfülltes Leben zu führen, musste ich grundlegend etwas ändern.

Tatsächlich reist es sich besser, mit leichtem Gepäck und so begann ich damit, meine Wohnung und mein Leben zu entrümpeln.

Jedes Zimmer, jeder Schrank, jedes Regal habe ich auf den Prüfstand gestellt, Erinnerungen aufgewühlt, aufgeräumt, aussortiert und damit Freiraum geschaffen für neue Gedanken, Ideen und auch Wege.

Genau das war dann auch der nächste Schritt: meine Pilgerreise auf dem Jakobsweg von der portugiesischen Hafenstadt Porto über Santiago de Compostela an die Atlantikküste nach Finisterre, denn meine Kathedrale ist das Meer.

Es heißt, der Jakobsweg gibt dir zu jeder Zeit genau das, was du gerade brauchst. Und genau dies habe ich auf den 330 Kilometern meiner Wanderschaft auch erfahren.

In den drei Wochen meiner Pilgerreise habe ich viele Gespräche mit Menschen geführt, die meinen Mut und meine innere Stärke bewundert haben

Eigenschaften, die ich für mich selbst noch nie so gesehen hatte. Ich erkannte, dass ich durch meine Erfahrungen mit der Krebserkrankung meines Mannes, seinem Tod und meiner Verarbeitung des Erlebten, etwas zu geben habe. Die Besinnung auf mich selbst, auf meine eigenen Stärken, auf die Wichtigkeit, mit mir selbst und meiner Seele im reinen zu sein, und auch das Alleinsein genießen zu können, war für mich eine wichtige Überlebensstrategie und diese Erkenntnis gebe ich heute in meinen Coachings an meine Klienten weiter.

Nach meiner Rückkehr brachte ich den Mut auf, nach 25 Jahren im Angestelltenverhältnis mit einem Aufhebungsvertrag das Unternehmen zu verlassen, das für lange Zeit meine Heimat war. Denn auf meiner Pilgerreise wurde mir klar, dass ich auch beruflich einen neuen Weg einschlagen werde, um mein selbstbestimmes und erfülltes Leben zu führen.

Meine Reise zu mir selbst führte nun durch eine Reihe von Ausbildungen

Ich begann mit „Die Seele als Coach“ und erfuhr dabei die Kraft von Energiearbeit.

Es folgte die Jahresausbildung zur „Gewaltfreien Kommunikation“, in der es um eine wertschätzende Grundhaltung und um Authentizität geht. Eine Kommunikation, die ohne „aber“, „muss“ und „soll“ auskommt und in der Empathie die Basis bildet. Das Konzept,  vom Amerikaner Marshall Rosenberg entwickelt, ermöglicht Menschen so miteinander umzugehen, dass die Kommunikation zu mehr Vertrauen und Freude am Leben führt.

Die Basis meines Coachings bildet die zertifizierte Ausbildung zum Systemischen Personal- und Businesscoach (ECE). Viele der Theorien der Systemiker fließen in meine tägliche Arbeit ein.

In Kontemplations- und Zen-Seminaren lernte ich die Kraft des „Jetzt“ kennen und fand meinen eigenen Weg zur Spiritualität.

Durch die Bücher von John Strelecky „Das Café am Rande der Welt“ und „The Big Five for Life“ fand ich den Zugang zu meinen eigenen Herzenswünschen und begleite heute als freie Trainerin Teilnehmer in den Big Five for Life-Seminaren auf dem Weg zu sich selbst.

Im Januar 2018 erblickte mein Podcast:
„Ich mache es einfach – Jetzt!
Finde den Mut zum ersten Schritt“
das Licht der Welt.

Mein Soul Business als Coach und Lebensmutmacherin ist heute die Essenz meiner Reise zu mir selbst

Ich bin überzeugt davon, dass du auch ohne eine so heftige Zäsur in deinem Leben, wie ich es erlebt habe, aufbrechen kannst, um dein Leben so zu verändern, dass es dich erfüllt und glücklich macht.

Mein Lebensmotto lautet „Ich bin frei, ich selbst zu sein“. Für mich bedeutet es, keine Rollen mehr zu spielen, sondern die authentischste Form meiner selbst zu sein. Es ist die Freiheit im eigenen Denken und Handeln, die ich damit verbinde.

Und genau hier setzt auch mein Coaching an: Ich inspiriere und begleite Menschen dabei zu verstehen, wofür sie wirklich brennen, um dann ebenfalls ihren ganz eigenen Weg zu gehen. Gemeinsam finden wir für sie die Klarheit und den Mut, den ersten Schritt in die Veränderung zu gehen. Dadurch gewinnen sie mehr Lebensfreude und Selbstbewusstsein.

Kontakt

Yvonne Simon
Windscheidstraße 48
04277 Leipzig
mail@yvonnesimon.com

Rechtliches

Impressum
Datenschutz

Folge mir auf

oder schreibe mir eine Nachricht!